Accordeon in Concert
Erinnerungen an unsere Auslandstournee

(v. Sabine Wallner)

 

1978 im Frühjahr is a Einladung kemma.
Mia soin nach Jugoslawien - aber ja d'Instrumente mitnemma!
Ned lang überlegt lass'n mia uns ned schwoab'n
und wer'n beim "Akkordeon-Festival" in Pula für zünftige Stimmung sorg'n!


Oiso dann, geht's recht zeitig ins Bett-
am Freitag um 3.00 in da Fruah werd's aufg'weggt!
Um viere war'n nachad alle beinanda
und scho is de Roas im "Komfort-Bus" o'ganga"!
De Fahrt war sehr lang, nach zwölf Stund ham unsare Knocha scho kracht -
aber trotzdem hamma narrisch vui g'sunga und g'lacht!
as G'stell hod uns wäh do und da Mog'n ganz schee kracht -
wia mia dann endlich o'kemma san mitten bei da Nacht!
Auf des guade Balkan-Ess'n hamma uns scho narrisch g'freit -
da is uns da Schnabel sauba blim - des hod's nämlich anscheinend g'freid!
Von wegen Rasnici - schee war's scho g'wen -


es hod aber oide, aufg'warmte Hena-Hax'n geb'n!
Aber da Hunga hod's nei'drim, es war scho a G'frett -
Ja, und anschließend hamma uns g'freit auf a Bett!
Es san zwar vui Käferl in de Zimma rumg'glaffa,
a wenn d'Wand a bissal feicht war - mia ham trotzdem guad g'schlaffa!
Unsan Maxi hod's zwar trotz seiner Jugend im Bett recht g'frorn,
aber der Föhn werd scho für a bissal a Wärm unter da Bettdegga sorg'n!
Am next'n Dog is dann de Kultur dro kemma -
a Amphie-Theater, a jugoslawischer Markt - mia wollt'n alles mitnemma!
Auf d'Nacht dann unser großer Auftritt - außer Konkurrenz -
Mia war'n einfach unschlagbar, unter anderem mit "Zirkus Renz"!
Am next'n Dog ham mia uns dann des "Wertungsspuin" o g'hört -
Aber unsere Vorstellung von Musik war da fast scho zerstört!
Abstrakte Musik - oda wia soi ma's sonst nenna -
bis dann endlich d'Italiener san kemma.
Mit'n "Barbier von Sevilla" und sogar auswendig g'spuilt,
mei Liaba des kost vui Zeit beim' Prob'n und a Geduid!
Wia da musikalische Teil dann war vorbei,
is erst richtig o'ganga de Blogarei!
Es san dann nämlich no de ganz'n Ansprach'n kemma -
natürlich ois auf jugoslawisch, ihr werd's eich scho auskenna!
Am next'n Dog hamma uns auf unsan "Abschieds-Abend" g'freid -
doch des war a Gaude liabe Leit!
Wia's bei uns richtig zünftig wor'n is - es war so um neine -
is da Wirt kemma, hod g'sogt: "Polizei-Stund", oiso ziagt's Leine!
Aber wer unsa Orchester scho kennt - der ko so's denga -
das mia ned glei ganga san, mia lass'n uns ja d'Ruah ned nemma!
Auf oamoi war d'Polizei do, des werd oiwei schlimma -
na san mia hoid ganga zur Frau Stampfl auf's Zimma!
do hod's dann a no a Zeidl dauert,
weil ohne Würscht auf unsera Zimma war'n ma fast versauert!
A bissal o'gschlog'n von der langa, aber lustig'n Nacht -
hamma uns dann wieder auf'm Hoamweg g'macht!
Mei Liaba so a "Auslands-Tournee" is schee!
 doch da muas ma dabei g'wen sei, sunst ko ma's ned vasteh!
Es is zwar scho 13 Jahr' her liabe Leit -
aber i deng no immer gern z'ruck an de schene Zeit!
Oan Wunsch hob i no für de nexd'n 50 Jahr,
dass alle so beinand bleim wia jetzt, des is doch ganz klar!