Accordeon in Concert
Historie

Gegründet wurde das Orchester 1941 durch Maria Stampfl. Es nannte sich damals Harmonika-Club "Maritta". In den sechziger Jahres erfuhr das Orchester einen so großen Zulauf, dass sich aus dem ehemaligen Harmonika-Club drei Formationen bildeten:

  • Das Jugend-Orchester
  • Das Erwachsenen-Orchester
  • sowie eine "Spitzengruppe", die Kunststufenliteratur erarbeitete

1984 wurde das Gesamtorchester von der Tochter Prof. Dr. Inka Stampfl weitergeführt, das sich seither "Accordeon in Concert" nennt. Neben ca. 180 Konzerten in Deutschland, Österreich, Italien, Jugoslawien und Rumänien kann das Orchester zahlreiche Preise aus Orchester-Wettbewerben vorweisen sowie Solopreise einzelner Mitspieler.

Im Januar 2011 hat Frau Prof. Dr. Inka Stampfl die musikalische Leitung des Orchesters aus Gesundheitsgründen niedergelegt. Deshalb wurde eine neue musikalische Leitung gesucht, die in bewährter Weise zum Weiterbestehen des Orchesters beitragen soll.

Bis zum Jahreskonzert am 19.03.2011 erklärte sich Frau Maria Brückl interimistisch bereit die Leitung zu übernehmen. Ab 28.03.2011 wurde mit Herrn Max Straußwald ein langfristiger musikalischer Leiter gefunden.